Glaszuschnitt

Die Küchenrückwand wird von einem glänzenden Glaselement verziert. Ein perfekter Glaszuschnitt verschönert eine kahle Nische oder hebt sich als strahlende Dekoration von einer Wand ab.

Glaszuschnitt aus hochwertigem Floatglas

Die Möglichkeiten der Akzentuierung sind vielfältig. Farbig lackiert bringen Glaszuschnitte mehr Dynamik und Abwechslung in Ihren Lebensraum: ob im Privathaushalt, im Büro oder im Geschäft. Lassen Sie sich von den hochwertigen Produkten von badspiegel.org verführen und nutzen Sie Glaszuschnitte für ein individuelles Flair, ganz nach Ihren Vorstellungen. Wir haben garantiert das passende Glas für Sie!

Was ist ein Glaszuschnitt? Wie der Name bereits verlauten lässt, handelt es sich um Glas, das in den von Ihnen gewünschten Maßen zugeschnitten ist. Als Material findet Floatglas Verwendung, das üblicherweise lackiert wird. So entstehen individuelle und kreative Dekorationselemente für die Inneneinrichtung. Diese können dezent und schlicht sein oder aber in kühnen Farbtönen interessante Akzente setzen. Für Designer, die nach innovativen Lösungen und einer unverwechselbaren Handschrift streben, ist der Glaszuschnitt ein höchst angesehenes Element.

Floatglas ist flach, daher kommt auch die Bezeichnung Flachglas vor. Es wird im sogenannten Floatprozess beziehungsweise im Floatglasverfahren hergestellt. Diese spezifische Herstellungsmethode findet seit den 1960er Jahren in der Industrie Anwendung. Der Floatprozess verdrängte die meisten anderen Varianten zur Erzeugung von Flachglas. Heute entstehen ungefähr 95 Prozent des Flachglases in diesem Verfahren. Zum Einsatz kommt das Floatglas etwa bei Fensterglas, Autoscheiben und Spiegeln. Es ist das am häufigsten genutzte Bauglas.

Diese Eigenschaften besitzt Floatglas

Das Floatglas für Ihren Glaszuschnitt weist spezifische Glaseigenschaften auf. Durch den Herstellungsprozess haben die Scheiben zueinander planparallele Oberflächen und sind frei von Blasen, Schlieren und Einschlüssen. Dank der hohen Lichtdurchlässigkeit eignet sich das Glas hervorragend für Fenster- und Autoscheiben, für Glasduschen oder auch für Glasvitrinen und anderes.

Durch das Floatverfahren sind die Glasoberflächen absolut eben. Weiterhin überzeugt das Material mit einer hohen Widerstandskraft gegenüber Wasser, Laugen und einem Temperaturwechsel von ungefähr 40 Kelvin. Floatglas lässt nur bedingt Wärme hindurch und verringert somit den Wärmeverlust durch Fenster und verglaste Wände. Es ist demnach ein dauerhaftes und umweltfreundliches Glas und lässt sich leicht reinigen.

Floatglas hat eine leicht grüne Eigenfarbe. Diese kann beispielsweise durch eine Mischung der Ausgangstoffe nahezu beseitigt werden. Das entfärbte Floatglas ist extrem klar und wird als Weißglas bezeichnet. Es ist die Grundlage für den Glaszuschnitt, da Farben und Motive ohne Farbverfälschung zur Geltung kommen.

Glaszuschnitt in der gewünschten Größe bestellen

In unserem Onlineshop können Sie die passenden Maße auswählen. Unsere Angaben führen wir in Millimetern auf. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass fast ausschließlich in Zentimeterschritten bestellt wird. Daher ist die Auswahl daran angepasst.

Geben Sie die gewünschten Maße in Breite und Höhe zwischen 400 mm und 2500 mm an. Soll der Glaszuschnitt größer als 2,6 m² sein oder benötigen Sie von den vorgegebenen Auswahloptionen abweichende Maße, kontaktieren Sie unseren versierten Kundenservice und wir finden eine individuelle Lösung.

Die richtige Farbe für den Glaszuschnitt finden

Um aus dem Floatglas ein modernes Dekorationselement zu machen, benötigt es Lack. Dieser wird immer auf der Seite des Trägermaterials aufgetragen. Daher ist der Glaszuschnitt optimal vor Kratzern und Flecken geschützt. Wir verwenden ausschließlich RAL-Farbe. Dabei handelt es sich um ein Farbsystem der RAL gGmbH. Diese RAL-Farbsysteme mit normierten Farben kommen weltweit zum Einsatz. Jede Nuance ist einer Nummer zugeordnet, um Verwechslungen auszuschließen. Der Vorteil der RAL-Farbe ist die präzise Zuordnung der gewünschten Lackfarbe ohne extra Farbmuster. Geben Sie in dem freien Feld für die Glasfarbe in RAL die Nummer des ausgewählten Farbtons an und wir setzen die Lackierung um.

Bedenken Sie bitte, dass die Farbwiedergabe von den Einstellungen des Monitors und weiteren Faktoren abhängig ist. Die Farbwerte lassen sich nur annähernd erreichen. Außerdem können durch das Floatglas leichte Farbabweichungen auftreten. Die angegebenen Farbwerte sind daher unverbindlich.

Das Besondere der RAL-Farben

RAL-Farbe bezeichnet eine einheitliche Farbgebung, um sich leicht über die Farbe zu verständigen. Gerade bei der Wahrnehmung von Farben kann es zwischen den Menschen zu großen Unterschieden kommen. Aus diesem Grund ist ein einheitliches Farbsystem für eine präzise Kommunikation unerlässlich. Sie müssen kein Farbmuster vorlegen, sondern können einfach die RAL-Nummer angeben.

RAL gründete sich 1925 als unabhängige Organisation und verschrieb sich der Gütesicherung. Nur zwei Jahre später kam die erste RAL-Farbkarte mit klar definierten Farbtönen heraus. Inzwischen gibt es eine große Auswahl an diversen RAL-Farbpaletten.

Wofür die Farbe sich eignet, ist dabei nicht relevant. Die RAL-Farbsysteme gelten für Acrylfarbe, Kalkfarbe, Holzfarbe, Lack und andere einfärbende Produkte gleichermaßen. Für die Glaszuschnitte verwenden wir ausschließlich Qualitätslacke, die frei von Schwermetallen und umweltschädlichen Chemikalien sind.

Glaszuschnitt als modisches Accessoire

In der Möbelindustrie wird lackiertes Glas gern verwendet, denn es passt wunderbar zu anderen Materialien wie Holz, Stein und Stahl. Als modernes Gestaltungselement bietet Floatglas eine Vielzahl an Möglichkeiten für Anwendungen im Innenbereich. Tische, Regale, Türen, Schranktüren, Schaukästen, Vitrinen und vieles mehr lassen sich ästhetisch und praktisch aufwerten.

Zudem kann ein lackierter Glaszuschnitt auch als modisches Accessoire ein Zimmer verschönern. Als Wandverkleidung oder Zwischenwand verziert er die Räume oder hat zusätzlich auch einen praktischen Nutzen als Duschwand. Entdecken Sie Ihre Kreativität. Sie werden sehen, Glas fügt sich nahezu überall mit seinen vorteilhaften Eigenschaften und der brillanten Optik ein.

Lackiertes Glas für private und gewerbliche Räume

Aufgrund der zahlreichen Verwendungs- und Gestaltungsoptionen finden sich Glaszuschnitte sowohl in privaten Häusern und Wohnungen als auch in gewerblich genutzten Räumlichkeiten.

 

Glaszuschnitt für gewerbliche Zwecke

Im Möbel- und Messebau ist Glaszuschnitt sehr beliebt. Trennen Sie beispielsweise Großraumbüros mit Zwischenwänden ab oder gestalten Sie Ihre Wände mit edlen Glaseffekten. Auch Büroschreibtische mit lackiertem Floatglas ergeben ein sehr modernes und professionelles Ambiente. Möchten Sie in Vitrinen Ihre Produkte ausstellen, ist eine farbige Vitrinenwand oder ein Sockel ideal, um Ihre Stücke in Szene zu setzen.

Glaszuschnitt für den Privathaushalt

Privat werden lackierte Glaszuschnitte ähnlich hochgeschätzt. Hier haben Sie sogar noch mehr Optionen. In der Küche lassen sich Küchenrückwände mit Motiv oder Lack abwechslungsreich gestalten. Oder der Zuschnitt kann als Spritzschutz dienen. Das Glas sorgt zudem für eine äußerst leichte Reinigung und ein modernes Flair. Im Flur, im Badezimmer, im Wohnzimmer oder in anderen Räumen verschönert das hochwertige Glas Wände, Tische und andere Flächen.

 

Wie wird Floatglas hergestellt?

Im Jahr 1952 erfand der britische Ingenieur Sir Alastair Pilkington das Verfahren zur Herstellung von Floatglas. Er entwickelte es in den folgenden Jahren weiter, sodass es seit 1959 industriell anwendbar war. Daraufhin wurden Lizenzen an andere Hersteller vergeben und das Floatglasverfahren wurde so erfolgreich, dass bisherige Flachglasproduktionsweisen fast komplett eingestellt wurden. Das durchsichtige Flachglas ist seither sehr viel günstiger geworden.

Für die Glasschmelze werden diese Rohstoffe benötigt:

  • Quarzsand
  • Calciumcarbonat
  • Dolomit
  • Natriumcarbonat

Das Natriumcarbonat setzt die Schmelztemperatur auf ca. 1.000° C herab und das Calciumcarbonat wirkt sich positiv auf den Härtegrad des Floatglases aus.

Die Materialen werden vermischt und geschmolzen. Die sogenannte Glasschmelze wird fortlaufend auf ein Zinnbad gegeben. Dieser Teil des Verfahrens ist ein kontinuierlicher Endlosprozess. Der Name Floatglas leitet sich vom Produktionsverfahren ab – englisch „to float“ für schwimmen, treiben, schweben. Das flüssige Glas schwimmt aufgrund seines geringeren Gewichts auf dem Zinnbad.

Die geschmolzene Glasmasse breitet sich wie ein Film auf der metallischen Oberfläche aus und erreicht eine einheitliche Dicke. Dadurch entfernen sich Gasblasen praktisch automatisch. Wie dick das Glas wird, hängt von der Viskosität des halbflüssigen Glases und der Geschwindigkeit der Rollen im Kühlbereich ab, wo das Glas auf die gewünschte Dicke gestreckt wird. Je dünner das Glas sein soll, desto schneller laufen die Rollen.

Ist das Floatglas auf etwa 600° C abgekühlt, wird es aus dem Zinnbad gezogen und weiter abgekühlt. Zuletzt finden eine Qualitätskontrolle und der Zuschnitt statt.

$('#thumb-carousel').owlCarousel('destroy'); $('#thumb-carousel').owlCarousel({ loop:false, margin:10, nav:true, items: 2 })